FAQ

Das Wichtigste zum Astroteam Mariazell zusammengefasst

 

Wann kann man auf der Sternwarte beobachten bzw. wann gibt es Führungen?

  Nach Abschluss der Bauarbeiten und der offiziellen Eröffnung wurde der ordentliche Führungsbetrieb aufgenommen. Führung finden während der schneefreien Monate jeweils monatlich statt .
Sonderführungen sind gegen Voranmeldung jederzeit (sofern die Sternwarte nicht bereits durch andere Termine belegt ist) gegen Entgelt möglich.
Infos erhalten sie unter Tel 0676-5233070 oder über Rückfrage via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neben Führungen allgemeiner und einführender Art für Astronomieanfänger oder interessierte Laien können auch auf Wunsch spezielle Beobachtungen (nach Möglichkeit) durchgeführt werden (Mondbeobachtung, Einführung in CCD-Technik, Planetenbeobachtung, Deep-Sky-Beobachtung, usw.).
Kleinere Gruppen sind bis max 15 Personen sind dazu allerdings besser geeignet.


Was kann man denn auf der Sternwarte während einer Führung denn so alles beobachten ?

  Je nach Jahreszeit ist ein Führungsprogramm vorgesehen, aktuelle Planeten, einige Messier-Objekte, den Mond / Deep-Sky-Objekte (Sternhaufen, Gasnebel etc.), Kometen usw. werden gezeigt. Bei hellen Objekten können z.B. manche Beobachtungen  auch gemeinsam am Videoschirm verfolgt werden.
Während des Tages sind auch Sonnenführungen möglich; dabei wird die Sonne im Halpha- sowie im Weißlicht beobachtet und man beobachtet dabei Protuberanzen, Flares, Sonnenflecken und die Granulation.


Was gibt's sonst noch für Aktivitäten auf der Sternwarte?

Für Mitglieder bzw. an einer Mitgliedschaft interessierte Personen werden Clubabende   in der Volkssternwarte Mariazellerland abgehalten.

  • Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Terminplaner auf der Homepage.

  • Bei klarem Wetter werden wir natürlich vorwiegend beobachten undInstrumentenkunde/ Beobachtungstechniken durchführen (bitte für entsprechende Kleidung sorgen!).

  • Bei den Club- bzw. Werkstattabenden werden wir das Clubleben und die Sternwarte pflegen und kleinere Arbeiten erledigen.

  • Die Kursabende sind für jedermann frei zugänglich und werden auf Multimedia-Basis abgehalten (Overhead, Computersimulationen, Video).

  • Die Gestaltung der Kursabende (Einsteigerkurs) ist so gestaltet, dass sich auch der Besuch einzelner Kursabende lohnt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

  • Zusätzlich zu den Kursabenden bieten wir in kleinen Rahmen praxisbezogene Himmelbeobachtung (=eigenverantwortliche Arbeit am Fernrohr unter Anleitung sowie Astrofotografie) an; die Termine werden mit den Interessenten kurzfristig vereinbart.


Welche Geräte sind zum Beobachten vorhanden?

Das Clubinstrument, ein computergesteuertes Meade 16" LX-200 (Details) befindet sich auf exakt 1.008m Seehöhe - über der Inversionsschicht und selbstverständlich mit optimaler Horizont-Rundumsicht! Das Gelände der Sternwarte ist vom Stadtzentrum Mariazell aus mit dem Fahrzeug in nur 5 Minuten (ca. 15 Gehminuten) erreichbar; der Fahrweg wird auch im Winter von der Stadtverwaltung geräumt.
Zusätzlich zum Clubteleskop stehen noch verschiedene weitere Instrumente zur Verfügung.

Die Aussenstation ausserhalb des Gebäudes bietet neben entsprechenden Sitzgelegenheiten in einer versperrbaren Alublechbox AstroPhysics GTO 1200 Montierung wo diverse Teleskope verwendet werden können.
Für den mobilen Betrieb stehen noch einige kleinere Geräte zur Verfügung.