Chronik: 1969 - 1993

Erste Sternendämmerung...

 

Die allerersten Aufzeichnungen von astronomischen Aktivitäten im Mariazellerland reichen bis in die Sechziger Jahre zurück, wo Günther Eder, heute der Obmann des Clubs, gespannt im Fernsehen die Landung von Neil Armstrong auf dem Mond verfolgte. So begann er, sich immer mehr für Astronomie und Raumfahrt zu interessieren und auch, die Sterne zu beobachten, Bücher zu lesen und später auch ein Teleskop zu kaufen.
So ging es dann weiter und nach einiger Zeit hatte er beträchtliche Ausrüstung zusammengesammelt und eine Kuppel mit einem C8 auf dem Dach. Die Privatsternwarte, die auf seinem Haus errichtet ist, heißt übrigens Sternwarte St. Sebastian und liegt ganz in der Nähe von Mariazell.


Die Computer kommen/ CCD-Workshops...

Anfang der Neunziger begann Günther, sich auch mit Computern zu beschäftigen und er stieg gleich am Beginn in eine neue Technik der astronomischen Bildgewinnung, nämlich der CCD-Fotografie ein, er begann mit der damals üblichen ST4, momentan besitzt er eine ST7E und hat damit in den letzten Jahren eine beträchtliche Sammlung von Aufnahmen, die teilweise auch in unserer Image-Gallery zu finden sind.
1993 entstand dann die Idee zu einem Treffen von Leuten, die sich speziell für CCD-Kameras interessieren, im September 1993 fand dann der erste österreichische CCD-Workshop in St. Sebastian statt.