05.12.2006
Ernst Reiter, Günther Eder
Canon 400D Test - Softwaretest


Für großes Bild klicken!

Im Zuge einer Beobachtungsnacht testete Ernst Reiter seinen neue Canon 400D für ihren Einsatz am Himmel. Trotz Vollmondnacht und entsprechend aufgehelltem Himmelhintergrund zeigte die Canon ihre Tauglichkeit für astronomische Aufnahmen. Ein kleines Manko ist sicherlich das Fehlen eines Timeranschlusses; dieses wird jedoch durch die Möglichkeit die laufende Belichtungszeit via Display (oder wie im Falle unseres Testaufbaus via externem Videomonitor) zu kontrollieren etwas abgeschwächt. Die Erstbeurteilung der Rohbilder ergab durchaus brauchbare Ergebnisse - die Präsentation der fertigen Ausarbeitungen wird hier in Kürze erfolgen.

Allgemeiner Testbericht zur Canon 400D

Canon 350 D versus Canon 400D (Französisch!)

Softwarekonfiguration - Testlauf

Im Zuge des Kameratests wurden parallel dazu auch Aufnahmen mit der SBIG St7 Nachführkamera und simultan auch mit der SBIG St10XME gewonnen. Während die Nachführkamera via Parallelport und CCDSoft am AP 130/1040 Nachführkorrekturen durchführte  und gleichzeitig am Mainchip  Bilder aufnahm wurde die SBIG ST10XME via USB und CCDOPS angesteuert. Wider Erwarten verlief dieser Softwaretest trotz relativ hohe Beanspruchung des Sternwartenrechners (welcher gleichzeitig auch noch die Steuerung der Paramount via ProTrack bedient) ohne erkennbare Probleme. Die getestete Konfiguration kann in Zukunft sicherlich jederzeit angewandt werden und ermöglicht so eine größtmögliche Auslastung unseres vorhandenden Instrumentariums.